Dr. Jörg Friedrich

Meine universitäre Ausbildung habe ich mit dem Diplomstudiengang Biologie begonnen. Nach dem Vordiplom in diesem Studiengang wechselte ich in den Bereich Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Nach Ausbildungsstationen in Israel, Schottland und Italien habe ich mein Studium 1995 abgeschlossen. Meine erste berufliche Anstellung führte mich in die Pulmologische Fachklinik in Greifenstein, ab Juni 1997 wurde ich dann als Assistenzarzt am Herzzentrum Ludwigshafen in der Abteilung Kardiologie/Pneumologie/Angiologie/Intensivmedizin tätig.

Nach meiner Promotion im Mai 1998 konnte ich mich weiter spezialisieren. So erhielt ich im Jahr 2004 die Facharztanerkennung für Innere Medizin und im Jahr 2005 die Schwerpunktbezeichnung Kardiologie. Im Jahr 2007 konnte ich dann die Schwerpunktbezeichnung Pneumologie erwerben.

Nach mehreren Stationen als Oberarzt und Leiter pneumologischer Fachabteilungen, zuletzt als Leiter des Schwerpunktbereichs Pneumologie an der Medizinischen Universitätsklinik in Heidelberg, habe ich mich 2017 als Pneumologe in Frankenthal niedergelassen.

In der Pneumologischen Praxis möchte ich meine Patienten umfassend fachlich und menschlich betreuen. Als Ausgleich zu meinen beruflichen Tätigkeiten treibe ich Laufsport und halte mich gerne in der freien Natur auf. Zusätzlich entspanne ich bei guter Chormusik, auch als aktiver Sänger.

Beruflicher Werdegang

*1996 – 1997            Arzt im Praktikum in der Pneumologischen Klinik „Waldhof Elgershausen“, Greifenstein

*1997 – 2010            Assistenzarzt am Herzzentrum Ludwigshafen, Abteilung Kardiologie/Pneumologie/Angiologie/Intensivmedizin

*2010 – 2013            Oberarzt und Bereichsleiter im Klinikum Hanau, Abteilung Pneumologie

*2013 -2017             Bereichsleiter im Universitätsklinikum Heidelberg, Abteilung Pneumologie

seit Juli 2017        Übernahme der Pneumologischen Praxis „Lungenzentrum“ in Frankenthal

Veröffentlichungen

1) Lohmeyer, J, J. Friedrich, S. Rosseau, H. Pralle, W. Seeger
„Multiparameter flow cytometric analysis of inflammatory cells contained in bronchoalveolar lavage fluid“
Journal of Immunological Methods 172 (1994); S. 59-70

2) Lohmeyer J, Friedrich J, Grimminger F, Maus U, Tenter R, Morr H, Velcsovsky HG, Seeger W,
Rosseau S
„Expression of mucosa-related integrin alphaEbeta7 on alveolar T cells in interstitial lung
diseases“
Clin Exp Immunol, 116: 340-46, 1999

3) Friedrich, J
„Latente versus manifeste pulmonale Hypertonie“
Symposium Medical Pneumologie 2000, 11. Jhrg., S. 26-27

4) Friedrich, J, U. Tebbe, M. Weber, M. Gottwik, T. Bonzel, M. Hochadel, R. Zahn, J. Senges, U.
Zeymer für die ALKK
„Unterschiedliche Prävalenz einer signifikanten KHK bei Männern und Frauen mit stabiler Angina pectoris und positivem Belastungstest: Ergebnisse des Herzkatheter-Registers der ALKK“
Dtsch Med Wochenschr. 2006 May 12;131 (19):1078-84

1) Rosseau, S., J. Friedrich, S. Ziegler, H. Morr, H. Pralle, W. Seeger, J. Lohmeyer
„Expression of alpha-IEL-beta 7 – integrin on bronchoalveolar lavage derived T-cells in interstitial lung disease“
Am. J. Resp. Crit. Care Med. 149, A267 (1994); (Abstract)

2) Rosseau, S., J. Friedrich, W. Seeger, H. Pralle, J. Lohmeyer
„Multiparameter flow cytofluorometric analysis of inflammatory cells contained in bronchoalveolar lavage fluid“
Am. J. Resp. Crit. Care Med. 149, A618 (1994); (Abstract)

3) Lohmeyer, J., J. Friedrich, S. Rosseau, S. Moderer, H. Pralle, W. Seeger
„Immunphänotypische Charakterisierung von Zellen der bronchoalveolären Lavage (BAL) bei inflammatorischen Lungenerkrankungen mit respiratorischer Insuffizienz“
Pneumologie 48, 568 (1994); (Abstract)

4) Lohmeyer, J., J. Friedrich, S. Rosseau, S. Moderer, H. Pralle, W. Seeger
„Expression des alpha-IEL-beta 7-Integrins auf T-Lymphozyten der bronchoalveolären Lavage bei interstitiellen Lungenerkrankungen“
Pneumologie 48, 659 (1994); (Abstract)

5) Lohmeyer, J., J. Friedrich, S. Rosseau, H. Morr, W. Seeger, H. Pralle
„Expression of alpha-IEL-beta 7-integrin on bronchoalveolar lavage-derived T-cells in interstitial lung diseases“
Immunobiology 191, 198 (1994); (Abstract)

6) Rosseau, S., J. Friedrich, W. Seeger, H. Pralle, J. Lohmeyer
„Flow cytometric immunophenotyping of bronchoalveolar lavage cells in ARDS, severe pneumonia and cardiogenic lung edema“
Am. J. Resp. Crit. Care Med. 151, A484 (1995); (Abstract)

7) Friedrich, J., M. Bangert, A. Schwarz, K. Seidl, J. Senges
„Extent of sleep related breathing disorder and ventricular arrhythmias“
Chest, Vol. 114, Nr.4, 270 S (1998); (Abstract und Vortrag)

8) Friedrich, J., A. Schwarz, M. Bangert, J. Senges
„Nicht invasive Beatmung bei Adipositas-Hypoventilationssyndrom“
Saarländisch-Pfälzischer Internistenkongreß 1998 (Poster)

9) Friedrich, J., M. Bangert, A. Schwarz, K. Seidl, J. Senges
„Häufigkeit nächtlicher Atemregulationsstörungen bei ICD-Patienten. Zusammenhang zur Häufigkeit ventrikulärer Arrhythmien ?“
Somnologie 12, Nr. 4 (1998) (Abstract und Poster)

10) Schwarz, A. M. Bangert, T. Kottmann, G. Taubert, J. Friedrich, J. Senges
„Sleep related breathing disorders in patients with arterial hypertension and left ventricular dysfunction“
Chest Vol. 114, Nr.4, 278 S (1998) (Abstract)

11) Friedrich, J., A. Schwarz, M. Bangert, H. Schwacke, K. Seidl, J. Senges
„Nächtliche Atemregulationsstörungen bei Patienten mit ICD: ein zusätzlicher Risikofaktor für das Auftreten ventrikulärer Arrhythmien ?“
Pneumologie 11/98, 52, S. 647 (Abstract)

12) Friedrich, J., A. Schwarz, M. Bangert, H. Schwacke, A. Drögemüller, K. Seidl, J. Senges
„Impact of pathological apnea/hypopnea index on mortality in patients withlife threatening ventricular arrhythmia and implanted cardioverter/defibrillator“
Am. J. Respir. Crit. Care Med., Vol. 159, No. 3, S. 272 (1999) (Abstract)

13) Friedrich, J., A. Schwarz, S. Zimber, J. Senges
„Einfluß pathologischer polysomnographischer Parameter auf die Herzfrequenzvariabilität bei Patienten mit lebensbedrohlichen ventrikulären Arrhythmien“
Somnologie 3, Suppl. 1, (1999) (Abstract und Poster)

14) Friedrich, J., A. Schwarz, H. Schwacke, K. Seidl, J. Senges
„Arousal index in patients with ventricular arrhythmic episodes and implanted cardioverter/defibrillator“
Eur. Resp. J., Vol. 14, Suppl. 30, 161s, 1999 (Abstract)

15) Schwarz, A., J. Friedrich, S. Zimber, J. Senges
„Non invasive ventilation in acute and chronic respiratory failure – is mask ventilation
effective ?“
Eur. Resp. J., Vol. 14, Suppl. 30, 161s, 1999 (Abstract)

16) Schwarz, A., C. Bergmeier, J. Friedrich, J. Senges
„Gas exchange and lung function in patients with left ventricular dysfunction and sleep related breathing disorders“
Eur. Resp. J., Vol. 14, Suppl. 30, 381s, 1999 (Abstract)

17) Zimber, S., A. Schwarz, J. Friedrich, J. Senges
„Influence of nasal CPAP/BIPAP therapy on sleep architecture in patients with sleep apnea
syndrome“
Eur. Resp. J., Vol. 14, Suppl. 30, 162s, 1999 (Abstract)

18) Schwarz, A., M. Bangert, J. Friedrich, J. Senges
„Herzrhythmusstörungenbei Patienten mit latenter versus manifester pulmonaler Hypertonie. Gibt es Unterschiede im Langzeit-EKG ?“
Pneumologie 3/1999, Suppl., S. 123

19) Friedrich, J., A. Schwarz, A. Gitt, U. Gieseler, M. Gottwick, R. Schiele, J. Senges for the
MITRA study group
„Impact of peptic ulcer history on treatment in acute myocardial infarction: results from the
MITRA study.“
Chest Vol. 116, No.4 (Suppl.2), 1999

20) Friedrich, J., A. Schwarz, H. Schwacke, K. Seidl, J. Senges
„Arousal index in patients with ventricular arrhythmic episodes and implanted cardioverter/defibrillator.“
Eur. Resp. J., Vol. 14, Supplement 30, 10/99

21) Friedrich, J., A. Schwarz, J. Senges
„Pulmonale Hypertonie und neurohumorale Aktivierung: gibt es Unterschiede zwischen latenter und manifester pulmonaler Hypertonie?“
Pneumologie 3/00, S6, V21 (Vortrag)

22) Schwarz, A., R. Schiele, A.K. Gitt, J. Friedrich, H.J. Glunz, P. Limbourg, J. Senges für die
MITRA-Studiengruppe
„Akuttherapie des akuten Myokardinfarktes bei Patienten mit chronisch-obstruktiver Atemwegserkrankung: Ergebnisse der MITRA-Studie“
Pneumologie 3/00, S48, P48

23) Friedrich, J., A. Schwarz, J. Senges
„Neurohumoral activation in concealed and manifest pulmonary hypertension“
Am. J. Respir. Crit. Care Med.; Vol. 161, A142, 2000

24) Schwarz, A., C. Bergmeier, J. Friedrich, A. Kilkowski, T. Kleemann; J. Senges
„Sleep related breathimg disorders in patients with let ventricular dysfunction are regarded as a clinically relevant entity“
Am. J. Respir. Crit. Care Med.; Vol. 161, A864, 2000

25) Friedrich, J., C. Bergmeier, M. Bangert, A. Schwarz, T. Kleemann, J. Senges
„Neurohumoral activation and sleep related breathing disorders in patients with left ventricular dysfunction“
Eur. Respir. J, Vol. 16, Suppl. 31, 8/2000

26) Friedrich, J., R. Schiele, E. Fromm, R. Bergner, A. Schwarz, J. Senges
„Intrapulmonale Blutung bei mikroskopischer Polyangiitis (MPA): Ursache für progredient respiratorische Insiuffizienz bei terminaler Niereninsuffizienz“
Intensivmedizin und Notfallmedizin, 38, 2001, A111

27) Friedrich, J., R. Mischke, B. Klein, B.R. Winkelmann, C. Anders, G. Taubert, J. Senges
„Elevation of CD11b/CD18 and CD31 on monocytes and granulocytes in acute coronary syndrome: due to inflammatory response in acute ischemia?“
Eur. Heart J., 2001, Abstract supplement, P473

28) Friedrich, J., K. Siegler, C. Anders, R. Gök, B. Klein, R. Winkler, J. Senges, St. Weise, A.
Kunkler, K. Müller, G. Taubert
„ No impact of statin treatment on leucocytes in patients with stable coronary artery disease“
JACC, Vol. 39, No. 5, Suppl. A, 273A 2003

29) Friedrich, J., Schneider, S., U. Tebbe, M. Weber, M. Gottwik, J. Senges, U. Zeymer for the
ALKK study group
„Differences in the rate of invasively confirmed coronary artery disease between men and men
presening with acute coronary syndrome without ST elevation”
JACC, Vol. 43, No.5, Suppl. A, 276A 2004

30) Friedrich, J., Schneider, S., U. Tebbe, M. Weber, M. Gottwik, J. Senges, U. Zeymer for the
ALKK study group
“Gender differences in the incidence of CAD in patients with stable angina and positive or negative stress test in daily clinical practice in the year 2002: results of the ALKK quality control registry”
JACC, Vol. 43, No. 5, Suppl. A, 293A 2004

31) Friedrich, J., S. Schneider, U. Tebbe, M. Weber, M. Gottwik, J. Senges, U. Zeymer für die
ALKK
“Akuter Thoraxschmerz bei Männern und Frauen ohne ST-Hebung im EKG: Unterschied in der
Rate invasiv bestätigter KHK bei 18000 Patienten“
MedReport Nr. 9 2004, 28. Jhrg., Blackwell-Verlag, Abstract 65, S. 16

32) Friedrich, J., M. Hochadel, U. Tebbe, M. Weber, M. Gottwik, U. Zeymer für die ALKK
„Geschlechtsunterschiede in der Prävalenz der hypertensiven Herzkrankeit bei Patienten mit stabiler Angina pectoris in der klinischen Praxis“
Frühjahrstagung DGK 2005, Abstract/Poster

33) Friedrich, J, A. Schwarz, M.H. Bohrer, A. Spiethoff, J. Senges
„Fibrinös-fibroplastische Pleuritis nach Bariumsulfataspiration“
46. Kongress DGP Berlin 2005, P188, Abstract/Poster

34) Friedrich, J, M Hochadel, U Tebbe, M Weber, U Zeymer für die ALKK
„Patienten mit akutem Koronarsyndrom ohne ST-Hebung: beeinflusst das Geschlecht die Therapieempfehlung nach Koronarangiographie? Ergebnisse des ALKK-Registers von 2003.“
Frühjahrstagung DGK 2006, Abstract/Poster 108

35) Friedrich, J, M Hochadel, M Weber, U Tebbe, U Zeymer, U Sechtem für die ALKK
„Geschlechtsunterschiede in der Prävalenz der hypertensiven Herzkrankheit bei Patienten mit stabiler Angina pectoris in der klinischen Praxis: Ergebnisse des ALKK-Registers“
DGIM-Kongress 2006, Abstract/Poster P0627

36) Friedrich, J., R. Uebis, S. Schneider, U. Janssens, M. Weber, U.Sechtem, J. Senges, U. Tebbe, U. Zeymer
„Invasive Beatmung bei Patienten mit akuter kardialer Erkrankung: welchen Einfluss hat das
Alter auf die Krankenhausmortalität?“ Daten aus dem BEAT-Register der ALKK Poster 512;
DGIM 2007

37) Friedrich, J. et al.
„Invasive ventilation in patients with acute respiratory disease: clinical course and in hospital mortality. Data from the ALKK BEAT registry”
Accepted for poster session ERS 2008

Maskenpflicht!

Liebe Patienten,

ab 01.10.2022 besteht bundesweit eine FFP2-Maskenpflicht in allen Arztpraxen.

Wir bitten dies zu berücksichtigen!


Vielen Dank

Ihr Praxisteam Friedrich